Badische Hallenmeisterschaften der Jugend am 20. März 2011 in Karlsruhe

Deutsche Meisterschaften im Kugelstoß-Dreikampf und einarmigen Gewichtwurf am 10. April 2011 in Mutterstadt

Regionalmeisterschaften der Aktiven, der Jugend und den Schülern A in den Einzeldisziplinen am 26. Juni in Sulz

Bericht Badischen Hallenmeisterschaften der Jugend am 20. März 2011 in Karlsruhe

Leichtathleten vom TV Villingen holen wie im Vorjahr 6 Medaillen

Ähnlich erfolgreich wie im letzten Jahr kehrten die Leichtathleten des TV Villingen am vergangenen Sonntag von den Badischen Hallenmeisterschaften der Jugend und der Schüler A aus Karlsruhe zurück. 11 Sportler des TV Villingen hatten die notwendigen Qualifikationen im Vorfeld erreicht, die in diesem Jahr deutlich schärfer waren wie in den Vorjahren, da die Jugend und Schülermeisterschaften 2011 an einem Tag ausgetragen werden mussten..

Die elf Sportler hatten sich in 4 Disziplinen qualifiziert. Dies waren der 60-Meter-Lauf, der 800-Meterlauf, Hochsprung und Kugelstoßen.

Gleich zu Beginn konnte sich Timo Schiller (MJB) über 60 Meter gut behaupten und wurde mit einer Zeit von 7,38 Sekunden mit der Bronzemedaille belohnt. Bei Kugelstoßen erreichte Felicitas Heinrich (MJA) mit der Weite von 9,62 Metern den 5. Platz. Über 800 Metern ging Franziska Schmitt bei der W14 an den Start. Bei 20 Teilnehmerinnen erreichte sie mit einer Zeit von 2:32,21 Minuten einen ordentlichen siebenten Platz. Etwas besser machen es die beiden B-Jugendlichen Jan Heinzelmann und Simon Kimmig. Im Endspurt des 800- Meterlaufs waren sie beide etwas eingekeilt. Dennoch holte Jan Heinzelmann in 2:09,81 Minuten die Bronzemedaille und Simon Kimmig wurde knapp dahinter in 2:10,77 Minuten Fünfter.

Am erfolgreichsten waren die Hochspringer mit einer Gold-, zwei Silber- und einer Bronzemedaille. Felicitas Heinrich holte sich die Silbermedaille bei der WJA mit einer Höhe von 1,50 Metern, was wenig später auch Anja Korsch (WLB) mit übersprungenen 1,60 Metern gelang. Bei der MJB sprang Paul Nagel mit 1,85 Meter neue persönliche Bestleistung und wurde Dritter, Timo Schiller belegte mit 1,70 Metern den 9. Platz. Der Wettbewerb bei der A-Jugend war wieder eine sichere Beute von Jonas Hilpert. Mit neuer Saisonbestleistung von 2,02 Metern holte er sich überlegen den Titel. David Fürst wurde mit der guten Höhe von 1,80 Metern Fünfter. Bei den Schülern M15 übersprangen Markus Bernecker und Andreas Prestele jeweils 1,60 Metern und belegten die Plätze 5 und 6.

Völlig zufrieden traten die elf Sportler mit ihren Cheftrainer Gert Heinrich die Heimreise an, die gezeigten Leistungen waren allesamt eigentlich so früh in der Saison noch nicht zu erwarten, da im Winter im Schwarzwald die Trainingsbedingungen gegenüber den Sportlern aus dem Rheintal erheblich schwieriger sind.

Bericht Deutsche Meisterschaften im Kugelstoß-Dreikampf und einarmigen Gewichtwurf am 10. April 2011 in Mutterstadt

Villinger Leichtathleten holen 7 deutsche Meistertitel und 21 Medaillen 

Sehr erfolgreich kehrten die Leichtathleten des TV Villingen am vergangenen Sonntag von den deutschen Meisterschaften im Kugelstoß-Dreikampf und im einarmigen Gewichtwurf aus Mutterstadt zurück. Ausgerichtet wurden die Wettkämpfe vom LSW Spezialsport, der zusätzlich zum deutschen Leichtathletikverband deutsche Meisterschaften in vielen speziellen Wurfdisziplinen durchführt. Am Start waren Markus Bernecker (M15), Paul Nagel, Luca Schlenker, Jan Heinzelmann und Simon Kimmig (alle MJB), Jonas Hilpert, Jonas Kloker, Steffen Schemmann und David Fürst (alle MJA), Tim Heinrich und Andreas Dörflinger (beide M20) und Gert Heinrich (M35). Zusätzlich stellten die Villinger Mannschaften in den Klassen MJB, MJA, M20 und der allgemeinen Hauptklasse. 

Es begann mit dem einarmigen Gewichtwurf. Dabei muss eine Kugel, an der eine kurze Kette befestigt ist, aus einer Drehbewegung möglichst weit geschleudert werden, deren Gewicht bei den Schülern 3 kg, bei der MJB 5kg und für die MJA, die Männer und alle Senioren 7,25 kg beträgt.
Markus Bernecker holte sich bei den Schülern den zweiten Platz mit 23,25 Metern. Bei der MJB holten sich Paul Nagel (20,61 Meter) und Luca Schlenker (20,31 Meter) Silber und Bronze, Jan Heinzelmann (16,98 Meter) und Simon Kimmig (15,88 Meter) belegten die Plätze 4 und 6. In der Mannschaftswertung holten sich Paul Nagel, Luca Schlenker und Markus Bernecker mit 57,60 Metern den Titel. Jonas Kloker holte sich bei der MJA mit 18,97 Metern den dritten Platz, Jonas Hilpert (18,51 Meter), Steffen Schemann (18,12 Meter) und David Fürst (17,02 Meter) belegten die folgenden Plätze. Auch hier gewannen Jonas Kloker, Jonas Hilpert und Steffen Schemann den Mannschaftstitel mit 56,60 Metern. In der M20 konnte Tim Heinrich seinen Titel nicht verteidigen, da mit Marco Schmitt einer der besten deutschen Kugelstoßer an den Start ging. Tim wurde Zweiter mit 19,79 Metern vor Andreas Dörflinger mit 11,52 Metern. Gert Heinrich ging wegen der Mannschaftswertung einige Alterklassen tiefer an den Start und holte sich in der M35 Bronze. In der Mannschaftswertung holten sich die Drei den Titel mit 47,47 Metern.

Als zweite Disziplin stand der Kugelstoß-Dreikampf auf dem Programm. Hier wird eine Kugel (4kg bei den Schülern, 5kg bei der MJB und jeweils 6kg bei der MJA und 7,25kg bei  M20 und M35 auf drei unterschiedliche Weisen gestoßen, aus dem Stand, aus dem Ring und mit Anlauf.
Als einzigem gelang es an diesem Tag Markus Bernecker, einen Einzeltitel zu holen. Seine Gesamtweite betrug 31,36 Meter. Paul Nagel (32,68 Meter) und Luca Schlenker (29,65 Meter) holten in der MJB erneut Silber und Bronze, Jan Heinzelmann (26,93 Meter) und Simon Kimmig (26,42 Meter) belegten die Plätze 5 und 6. In der Mannschaftswertung holten sich Paul Nagel, Jan Heinzelmann und Simon Kimmig mit 86,03 Metern den Titel. Ebenfalls zwei Medaillen gab es bei der MJA, Jonas Hilpert  (36,09 Meter) und Steffen Schemann (34,77 Metern) holten Silber und Bronze. David Fürst (32,78 Meter) und Jonas Kloker (31,11 Meter) belegten die Plätze 5 und 7. Den Mannschaftitel holten sich Jonas Hilpert, Steffen Schemann und David Fürst mit 103,64 Metern. Weitere drei Medaillen gab es bei den Männnern, Tim Heinrich (31,49 Meter) holte sich Silber, Andreas Dörflinger (23,18 Meter) und Gert Heinrich (22,86 Meter) holten jeweils Bronze. Den letzten Titel holten Tim Heinrich, Andreas Dörflinger und Gert Heinrich mit 77,53 Metern in der Mannschaftswertung der Klasse M20.

Bericht von den Regionalmeisterschaften der Aktiven, der Jugend und den Schülern A in den Einzeldisziplinen am 26. Juni in Sulz

TV Leichtathleten holen insgesamt 7 Siege und 21 Podestplätze

Vergangenen Sonntag fanden in Sulz am Neckar die Regionalmeisterschaften der Aktiven, der Jugend und der Schüler A in den Einzeldisziplinen statt. Insgesamt 20 Sportler des TV Villingen gingen an den Start.

Die Ergebnisse der Villinger konnten sich wahrlich sehen lassen. Die Sportler des TV Villingen holten 7 Titel, 8 Silbermedaillen und 6 Bronzemedaillen.

Bei den Männern wurde Fabian Hölzle Zweiter über 800 Meter (2:16,82 Sekunden) und auch im Hochsprung (1,78 Meter). Tim Heinrich holte sich den Titel im Diskuswerfen mit 36,03 Metern, den zweiten Platz im Kugelstoßen (11,00 Meter) und den dritten Platz im Hochsprung (1,78 Meter).

Bei der männlichen Jugend A holte sich David Fürst den Titel über 110 Meter Hürden in der hervorragenden Zeit von 16,23 Sekunden, außerdem belegte er dritte Plätze im Hochsprung (1,75 Meter) und im Weitsprung (5,94 Meter). Jonas Hilpert siegte wie gewohnt im Hochsprung mit nur einem einzigen Sprung über 1,90 Meter, verletzte sich aber dabei, so dass ihm eine längere Wettkampfpause droht.

Bei der männlichen Jugend B belegte Timo Schiller jeweils vierte Plätze über 100 Meter (11,90 Sekunden) und im Kugelstoßen (10,23 Meter), Raphael Krems lief 12,70 Sekunden über 100 Meter und wurde mit 4,72 Metern im Weitsprung Dreizehnter. Simon Kimmig siegte über 400 Meter in 55,13 Sekunden und wurde Neunter im Weitsprung (5,06 Meter), Jan Heinzelmann wurde Zweiter über 400 Meter (57,18 Sekunden) und Siebenter im Weitsprung (5,31 Meter). Über 800 Meter siegte Johannes Schmitt in 2:04,61 Sekunden, außerdem wurde er Zweiter im Speerwerfen (42,32 Meter) und Fünfter im Hochsprung (1,72 Meter). Sein Bruder Moritz (ebenfalls TV) wurde Zweiter über 800 Meter (2:06,56 Sekunden), Vierter im Hochsprung mit 1,75 Meter und Fünfter im Diskuswurf (28,84 Meter). Luca Schlenker holte sich jeweils dritte Plätze im Kugelstoßen (10,43 Meter) und im Diskuswurf (30,68 Meter) und wurde Fünfter im Speerwerfen mit 36,12 Meter.

Bei den Schülern A (M15) wurde Markus Bernecker Zweiter im Hochsprung (1,65 Meter) und Fünfter im Kugelstoßen (11,21 Meter). Schließlich holte sich Tim Heinzelmann (M14) den dritten Platz über 1000 Meter in 3:24,57 Sekunden.

Bei der weiblichen Jugend A holte sich Simone Hölzle den Titel über 100 Meter Hürden in 17,34 Sekunden, über 100 Meter flach lief sie 14,01 Sekunden. Felicitas Heinrich ging nur über 800 Meter an den Start. Sie verbesserte sich auf 2:26,66 Sekunden und belegte den zweiten Platz. Christina Lubusch wurde Sechste im Speerwerfen (24,32 Meter) und Siebente im Hochsprung (1,45 Meter).

Bei der weiblichen Jugend B lief Isabelle Lorke über 100 Meter 14,24 Sekunden, im Speerwerfen wurde sie Fünfte mit 26,65 Meter. Lina Zucker lief über 200 Meter 32,02 Sekunden, im Diskuswerfen wurde sie Siebente mit 15,55 Meter.

Bei den Schülerinnnen A (M15) wurde Miriam Bernecker Fünfte im Hochsprung (1,43 Meter) und im Diskuswerfen (13,01 Meter).

Den letzten Titel holte Franziska Schmitt über 800 Meter in der Klasse W14 in 2:30,73 Sekunden.